FoodPro Preloader

Kinder- und Schlafprobleme, Mütterblog Kinderarzt rät! (Teil 2)


Nächtliche Albträume sind böse Träume. Das Kind wacht ängstlich auf, mit einem starken Gefühl von Verlassenheit, Schwitzen, Tachykardie und ertrunkenem Gefühl. Das Kind verbindet leicht die Situation mit dem Traum. Albträume passieren im aktiven Schlaf. Am häufigsten treten sie bei Kindern mittleren Alters und im Vorschulalter auf, besonders nach dem dritten Lebensjahr, wenn das Kind sagen kann, dass es geträumt hat. Ursachen

Nächtliche Albträume sind böse Träume. Das Kind wacht ängstlich auf, mit einem starken Gefühl von Verlassenheit, Schwitzen, Tachykardie und ertrunkenem Gefühl. Das Kind verbindet leicht die Situation mit dem Traum.

Albträume passieren im aktiven Schlaf. Am häufigsten treten sie bei Kindern mittleren Alters und im Vorschulalter auf, besonders nach dem dritten Lebensjahr, wenn das Kind sagen kann, dass es geträumt hat. Ursachen des Alptraums werden als unangenehme Erfahrung des vorherigen Tages betrachtet, Geschichten oder schreckliche Geschichten, insbesondere vor dem Schlafengehen, Verdauungsstörungen, unbequemen Schlafbedingungen und familiären oder schulischen Problemen.

Lesen Sie mehr unter mothersblog.gr

Die ganze Apothekenwelt auf der 5. ApothekerdiätDromokaitio: Krankenschwester von einer psychisch Kranken verletzt - Was bedeutet SYNOPSYO?Hast du deinen Bauch verändert?  Was musst du tun?Wünsche dir ein gutes Jahr !!!Plötzlicher Schwindel: Was es bedeuten kann und was zu tun istUm Rambo in Health zu beseitigen, ist die Regierung auf Kurs"Grüne" Büros erhöhen die ProduktivitätDas Gen, das ... Brustkrebs in einem frühen Alter erklärt