Biosensoren "Malereien" auf der Haut von Patienten! (vid)


Forscher der Abteilung Nanomechanik der University of California haben eine auf spezifischen Enzymen basierende Tinte entwickelt, mit deren Hilfe Sensoren entwickelt werden können, die in die Haut eingebaut und für medizinische Zwecke verwendet werden können. Die Tinte kann mit einem einfachen Styling auf die Haut aufgetragen werden, unabhängig davon, welches Muster für die beabsichtigte Anwendung erforderlich ist, für die sie bestimmt ist. Bish

Forscher der Abteilung Nanomechanik der University of California haben eine auf spezifischen Enzymen basierende Tinte entwickelt, mit deren Hilfe Sensoren entwickelt werden können, die in die Haut eingebaut und für medizinische Zwecke verwendet werden können.

Die Tinte kann mit einem einfachen Styling auf die Haut aufgetragen werden, unabhängig davon, welches Muster für die beabsichtigte Anwendung erforderlich ist, für die sie bestimmt ist. Bisher waren diese Sensoren sperriger und benötigten Batterien oder waren selbstklebende elektronische Schaltungen.

Forscher haben versucht, einen Sensor zu schaffen, der einfach anzuwenden ist und genaue Messwerte liefert, wenn er mit einem medizinischen Gerät oder einer medizinischen Anwendung verbunden ist.

Es besteht aus einer Mischung aus biokompatiblem Polyethylenglykol, leitfähigem Graphitpulver, Chitosan (zur Verbesserung der Hauthaftung) und Xylit (als Stabilisierungsmittel).

Die Spezialtinte besitzt eine hohe elektrische Leitfähigkeit, Biokompatibilität und Haftfähigkeit an der Epidermis.

Auf diese Weise können Ärzte Biosensoren direkt an der Haut des Patienten entwerfen, genau dort, wo sie möchten, und sie verwenden, um Informationen über ihren Gesundheitszustand zu erhalten.

Die Forschung wurde im wissenschaftlichen Review von Advanced Healthcare Materials veröffentlicht.

Biosensoren "Malereien" auf der Haut von Patienten! (vid)

Flüchtling: Besuch von Mouzala in Chios am DonnerstagSkoliose des Nasenseptums: Puzzle-MontageAuch gewalttätiges Verhalten ist eine Sache der GeneEKAB: Erhalt von 1. von 90 neuen KrankenwagenErste Woche des Betriebs des Ärztehauses für Flüchtlinge durch die Ärztekammer von PiräusSiehst du nicht gut im Dunkeln?  An welcher seltenen Krankheit können Sie leiden?Voridis: Wir machen einen Wettlauf um das Überfällige - wenig Aufwand & unfairen RückforderungsbeitragFalten im Gesicht: Wie gehe ich damit um?