Parkinson: Neue Horizonte bei der Überwachung des Patienten mit speziellen Körpersensoren


Bis heute wurde keine Behandlung für Parkinson gefunden, aber einige Medikamente und Neurostimulatoren können bei den Symptomen der Krankheit helfen. Da Parkinson-Symptome jedes Mal die Wahl der Behandlungen bestimmen, haben Forscher der Polytechnischen Universität von Madrid in Spanien ein spezialisiertes "Sensornetzwerk" geschaffen, das von einem Patienten in bestimmten Körperteilen getragen wird und das durch eine spezifische Anwendung erfolgt Mit dem Smartphone können Ärzte den Verlauf des Krankheitsverlaufs bei Parkinson-Patienten anhand der Atmung überwachen und bewerten, ohne d

Bis heute wurde keine Behandlung für Parkinson gefunden, aber einige Medikamente und Neurostimulatoren können bei den Symptomen der Krankheit helfen.

Da Parkinson-Symptome jedes Mal die Wahl der Behandlungen bestimmen, haben Forscher der Polytechnischen Universität von Madrid in Spanien ein spezialisiertes "Sensornetzwerk" geschaffen, das von einem Patienten in bestimmten Körperteilen getragen wird und das durch eine spezifische Anwendung erfolgt Mit dem Smartphone können Ärzte den Verlauf des Krankheitsverlaufs bei Parkinson-Patienten anhand der Atmung überwachen und bewerten, ohne dass die Patienten den Komfort von zu Hause verlassen müssen.

Dieses System wird "PERFORM" genannt und verwendet eine Reihe von Beschleunigungsmessern, die am Körper des Patienten getragen werden. Die gesammelten Daten werden über das Smartphone an einen Arzt oder ein Krankenhaus weitergeleitet, wo sie täglich von Experten analysiert werden. Jede ungewöhnliche Veränderung der Symptome einer Person wird von Tag zu Tag automatisch aufgezeichnet, sodass Ärzte die Daten schneller und mit größerer Sicherheit in der Diagnose analysieren können.

Forscher hinter dem PERFORM-System, von denen viele Griechen sind, haben Studien mit 32 realen Patienten durchgeführt und berichten laut einem in der Sensors Scientific Review veröffentlichten Bericht, dass sich die Benutzer mit dem Sensornetzwerk in ihrem Körper und mit ihm wohl fühlen Daten können Ärzten helfen, Patienten über längere Zeiträume zu überwachen.

Diese Forschung unterstreicht die Nützlichkeit eines Telemedizinsystems für die Fernüberwachung der Parkinson-Krankheit. Das PERFORM-System basiert auf einem Netzwerk von Sensoren, die aus Sicherheitsgründen sowohl technisch als auch klinisch validiert sind.